Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

FOKUS


Veröffentlicht am 21.04.22

Aufruf zur Beteiligung am Programm des IGF 2022

Pauline Richter, Stiftung Digitale Chancen

Auch 2022 wird wieder zur aktiven Teilnahme an der Programmentwicklung des Internet Governance Forums 2022 (IGF) aufgerufen. Das IGF ist ein jährliches globales Multistakeholder-Forum mit dem Ziel einen Dialog über Internet Governance zu schaffen. Noch bis zum 3. Juni 2022 können Stakeholder Sitzungsvorschläge einreichen. Diese können in verschiedenen Formaten stattfinden, unter anderem als Workshops, offene Foren, Lightning Talks und Networking Sessions.

Das 17. jährliche IGF-Treffen wird von der äthiopischen Regierung in Addis Abeba unter dem übergeordneten Thema "Resilient Internet for a Shared Sustainable and Common Future" ausgerichtet. In diesem Jahr wird das IGF-Programm eng mit dem Global Digital Compact (GDC) verknüpft sein, wie es der Generalsekretär der Vereinten Nationen in seinem Bericht "Our Common Agenda" angedacht hat. Fünf Themen, die sich direkt aus den Schwerpunktbereichen des vorgeschlagenen GDC ergeben, werden das IGF-Treffen strukturieren:

  1. Umfassender Schutz von Menschenrechten sowie die Vernetzung aller Menschen
  2. Vermeidung von Internet-Fragmentierung,
  3. Regelungen zur Datenerfassung und zum Schutz der Privatsphäre
  4. Sicherheit und Rechenschaftspflicht
  5. Umgang mit fortschrittlichen Technologien einschließlich KI.

Auch in diesem Jahr sind kinderrechtliche Überlegungen für die Schwerpunkthemen von großer Bedeutung. Kinderrechte sind Menschenrechte und müssen daher im ersten Themenschwerpunkt unbedingt mitgedacht werden. Auch bei den Themen Privatsphäre sowie Sicherheit und Schutz können die Kinderrechtskonvention und das General Comment 25 wichtige Anhaltspunkte liefern.

Wir freuen uns, wenn die Kinderrechte-Community sich wie im letzten Jahr aktiv in die Programmgestaltung einbringt und Vorschläge entwickelt. Bei der Einreichung von Workshop-Vorschlägen ist es besonders wichtig, die Diversität der Akteur:innen in Bezug auf regionale Herkunft, gesellschaftliche Gruppen, Geschlecht und Alter zu gewährleisten. Melden Sie sich gern bei uns unter jcroll@digitale-chancen.de, wenn Sie Themenvorschläge einreichen möchten und Unterstützung bei der Ansprache internationaler Partnerorganisationen oder der Auswahl der Sprecher:innen benötigen. Auch bei der Formulierung der im Einreichungsformular anzugebenden Informationen helfen wir gern.

Weitere Informationen können hier gefunden werden.