Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

FOKUS


Veröffentlicht am 12.03.24

Hackathon für mehr Schutz von Kindern

Torsten Krause, SDC

Vom 25. bis 26. April führen die belgische Kinderschutzorganisation Child Focus und NTT gemeinsam einen Hackathon durch und versuchen dabei Lösungen für den Schutz von Kindern online zu erarbeiten. Im Fokus stehen dabei fünf Herausforderungen: So soll ein möglichst kinderfreundliches und vertrauliches Meldeverfahren für Kinder entwickelt werden, damit diese unangenehme und belastende Erlebnisse melden und schnell Hilfe und Unterstützung erfahren können. Im Weiteren soll es darum gehen effektive Möglichkeiten zu erarbeiten, um Aufmerksamkeit für das vielfach illegale Verbreiten von Darstellungen sexueller Gewalt an Kindern zu steigern sowie Informationen anzubieten, wie diese Prozesse einfach unterbunden werden können. Lösungen werden darüber hinaus für das Wohlbefinden von Analysten gesucht, die bei entsprechenden Einrichtungen Abbildungen von Kindern auf die illegale Darstellung sexueller Gewalt hin untersuchen. Auch, wie der Schutz der Privatsphäre und der Schutz von Kindern ausbalanciert werden können sowie Angebotsgestaltungen und Regulierungen zum Schutz von Kindern online beitragen können, stellt eine Aufgabenstellung des Hackathons dar. Ebenso soll gemeinsam dazu gearbeitet werden, wie Informationsanalysen und Verarbeitungsprozesse mit der Unterstützung von Technologien unterstützt werden können.

Weitere Informationen zum Hackathon finden sich hier. Die Anmeldung ist über diese Seite mindestens bis zum 21. März möglich. Die Veranstalter behalten sich vor diese zu verlängern.