Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

FOKUS


Veröffentlicht am 17.12.20

Kinderrechte im digitalen Umfeld leicht erklärt

Marlene Fasolt, Stiftung Digitale Chancen

2020 war ein außergewöhnliches Jahr, welches beeinflusst hat, wie, wann und in welchem Umfang junge Menschen digitale Medien genutzt haben. Die durchschnittliche Internetnutzungsdauer von Jugendlichen (15-19 Jahren) ist innerhalb eines Jahres von 205 Minuten auf 258 Minuten am Tag gestiegen (JIM-Studie 2020). Auch viele jüngere Kinder mussten in Folge von Schulschließungen digitale Technologien öfter nutzen. Deshalb ist es essentiell, dass die Rechte der Kinder im digitalen Umfeld geschützt werden und Kinder und Jugendliche über diese Rechte aufgeklärt sind.

2018 wurden die Leitlinien des Europarats zu der Frage, wie die Rechte des Kindes im Internet eingehalten und geschützt werden, veröffentlicht. Da dieses Thema Kinder direkt betrifft, aber die ursprünglichen Leitlinien für Kinder nur schwer verständlich sind, wurde jetzt eine kinderfreundliche Version dieser Leitlinien vom Europarat herausgegeben. Damit können Kinder und Jugendliche über ihre eigenen Rechte im Internet informiert werden. Hier werden die Rechte der Kinder u.a. das Recht auf Informationen, das Recht auf Privatsphäre und das Recht zu spielen auf leicht verständlicher Weise, mit Bezug zum digitalen Umfeld, vorgestellt. Außerdem wird erklärt was von Entscheidungsträger*innen getan und berücksichtigt werden muss, um diese Rechte zu garantieren.

Diese Leitlinien sind eine gute Ressource, um mit Kindern über ihre eigenen Rechte zu sprechen. Sie können heruntergeladen werden oder es können gedruckte Exemplare bei der Stiftung Digitale Chancen bestellt werden. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an info@kinderrechte.digital.

Die Leitlinien in kindgerechter Sprache können als PDF hier heruntergeladen werden