Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

HINTERGRUND

Towards a global indicator. On unidentified victims in child sexual exploitation material. Technical Report.

ECPAT International und INTERPOL
Quelle: ECPAT International und INTERPOL
Ansicht: Towards a global indicator. On unidentified victims in child sexual exploitation material. Technical Report.

Dieser Bericht präsentiert die Ergebnisse einer zweiteiligen Analyse des länderübergreifenden Datensatzes, der in der ICSE-Datenbank (Internal Child Sexual Exploitation) bei INTERPOL enthalten ist, sowie von Konsultationen mit Strafverfolgungsbeamten in Bezug auf die Identifizierung von Opfern und Straftätern, die in Materialien des missbräuchlichen Sexualverhaltens mit Kindern (CSAM) und Materialien der sexuellen Ausbeutung von Kindern (CSEM) abgebildet sind, welche von der Strafverfolgungsbehörde auf der ganzen Welt beschlagnahmt werden. Es bildet eine Komponente eines größeren Programms der Erweiterungsaktivitäten der ICSE-Datenbank, die von der Europäischen Union finanziert werden und zwischen 2016 und 2018 unter dem Titel International Child Sexual Exploitation (ICSE) database Connectivity and Awareness Raising Enhancements (I-CARE) Project.

Die Studie bietet Einblicke basierend auf der visuellen Analyse von Bildern und Videos in das Profil nicht identifizierter Kinderopfer und ihrer Täter, einschließlich Alter, Geschlecht und Art und Schwere des Missbrauchs. Außerdem werden die Ergebnisse der Analyse fallbezogener Metadaten für aufgezeichnete Fälle präsentiert - als identifiziert und nicht identifiziert in der ICSE-Datenbank. Es hebt die vielschichtigen Herausforderungen hervor, denen sich die Strafverfolgungsbehörden und die Kinderschutzgemeinschaft durch rasche Entwicklungen bei den verfügbaren Mitteln für die Ausbeutung und den Missbrauch von Kindern als Untergruppe des sexuellen Missbrauchs und der sexuellen Ausbeutung von Kindern und der zunehmend komplexen Rolle von sexuellem Inhalt, von Jugendlichen produziert. Durch die Analyse von bestätigten und vermuteten Orten des Missbrauchs, wie sie in der ICSE-Datenbank erfasst sind, wird in der Studie auch der Zusammenhang zwischen der Ressourcenallokation zur Opferidentifikation und den Identifikationsraten weltweit untersucht.

Der Bericht ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar.


Direkter Download (pdf, 2.329 MB)

Quelle: ECPAT International und INTERPOL