Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

HINTERGRUND

Der KidsRights Index 2018 - jetzt mit verbesserter Methodologie

KidsRights Index
Ansicht: Der KidsRights Index 2018 - jetzt mit verbesserter Methodologie

Der KidsRights-Index hat im Jahr 2018 seine Methodologie verbessert, insbesondere im Bildungsbereich, der in der Vergangenheit Datenlücken bei verschiedenen Schlüsselindikatoren aufwies. Ab 2018 basiert der Bereich Bildung auf dem Indikator „Erwartete Anzahl an Schuljahren". Darüber hinaus wurden im Jahr 2018 weitere 17 Länder aufgenommen, die bisher mangels Daten nicht Teil des KidsRights-Index waren, darunter die Demokratische Volksrepublik Korea, Fidschi, San Marino und der Sudan.

Gesamtranking

Norwegen steht 2018 auf Platz eins in Sachen Kinderrechte, gefolgt von Island und Portugal. Die Leistungen pro Staat werden nicht an den absoluten Beiträgen zu den Rechten der Kinder gemessen, sondern an den Anstrengungen der Länder im Verhältnis zu ihren sozioökonomischen Fähigkeiten. Die extrem niedrige Platzierung des Vereinigten Königreichs indiziert beispielsweise nicht, dass es den Kindern dort schlechter geht als denen, die in weniger wohlhabenden Ländern leben. Es bedeutet jedoch, dass das Vereinigte Königreich im Vergleich zu seinem sozioökonomischen Status und seinen Fähigkeiten drastisch hinterherhinkt.

Top 10

1. Norwegen
2. Island
3. Portugal
4. Spanien
5. Schweiz
6. Niederlande
7. Finnland
8. Deutschland
9. Frankreich
10. Slowenien

Das Gesamtranking des KidsRights-Index und weitere Informationen, einschließlich des Ranking-Berichts 2018 zu den einzelnen Domains sowie weitere verfügbare Informationen, finden Sie unter https://kidsrightsindex.org/.

Der KidsRights Index ist der jährliche globale Index der KidsRights Foundation, der zeigt, wie sich die Länder an die Kinderrechte halten und wie sie diese verbessern können. Der KidsRights Index ist eine Initiative der KidsRights Foundation in Zusammenarbeit mit der Erasmus Universität Rotterdam: Erasmus School of Economics und dem International Institute of Social Studies.


Direkter Download (pdf, 1.357 MB)

Quelle: KidsRights Index


Weitere Inhalte zu: UN-Kinderrechtskonvention