Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

HINTERGRUND

Veröffentlicht: August 2018

Junge Kinder (0-8) und digitale Technologie

Eine europaweite qualitative Studie

Stephane Chaudron, Rosanna Di Gioia, Monica Gemo
EU Science Hub - The European Commission's science and knowledge service
Ansicht: Junge Kinder (0-8) und digitale Technologie Eine europaweite qualitative Studie

Der Bericht stellt die Ergebnisse der länderübergreifenden Analyse zusammen, die Daten aus 234 Interviews mit Familien (Kindern und Eltern) auswertet, die zwischen September 2014 und April 2017 in 21 Ländern durchgeführt wurden.

Zentrale Ergebnisse der Studie beleuchten neben der Nutzung digitaler Technologien durch Kinder auch deren Wahrnehmung und Kenntnisse dieser im häuslichen Kontext. Daneben macht sie differenzierte Aussagen über die Wahrnehmungen, Haltungen und Strategien von Eltern gegenüber der Mediennutzung ihrer Kinder. Zum einen sehen Eltern digitale Medien als positiv und unvermeidbar, wenn nicht sogar notwendig an, zum anderen nehmen sie es als Herausforderung wahr, eine gute Handhabung für ihre Nutzung zu finden.

In der Schlussfolgerung der Studie wird über den potenziellen Nutzen sowie Risiken und Konsequenzen reflektiert, die mit Online-Interaktionen verknüpft sind. Zudem werden Handlungsempfehlungen für politische Entscheidungsträger, die Wirtschaft, Eltern und Betreuer gegeben.

Der Bericht ist nur in englischer Sprache verfügbar.


Hier gelangen Sie zu: Junge Kinder (0-8) und digitale Technologie

Direkter Download (pdf, 10.39 MB)