Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

HINTERGRUND

Leitlinien zur Achtung, zum Schutz und zur Erfüllung der Rechte des Kindes im digitalen Umfeld

Europarat
Ansicht: Leitlinien zur Achtung, zum Schutz und zur Erfüllung der Rechte des Kindes im digitalen Umfeld

Die Leitlinien zur Achtung, zum Schutz und zur Erfüllung der Rechte des Kindes im digitalen Umfeld wurden vom Ministerkomitee des Europarats am 4. Juli 2018 verabschiedet.

Diese Publikation enthält die an alle Mitgliedsstaaten des Europarates gerichteten Empfehlungen, gefolgt von nützlichen, thematisch ausgerichteten Abschnitten, um Staaten mithilfe von Grundprinzipien und -rechten, operativen Grundsätzen und Maßnahmen zur Wahrung, zum Schutz und zur Erfüllung der Rechte des Kind im digitalen Umfeld, in nationalen Rahmenbedingungen und im internationalem Umfeld zu leiten.

Der Zweck der Leitlinien ist es, Staaten und andere relevante Akteure bei ihren Bemühungen zu unterstützen, einen umfassenden, strategischen Ansatz für die oft komplexe Welt des digitalen Umfeldes zu entwickeln. Dabei ist die Interaktion und Sicherheit der Kinder in diesem Bereich von größter Bedeutung.

Unter den vielen behandelten Themen sind der Schutz personenbezogener Daten, die Bereitstellung kinderfreundlicher Inhalte - angepasst an ihre sich entwickelnden Kapazitäten - Notrufnummern, Vulnerabilität und Resilienz sowie die Rolle und Verantwortung von Unternehmen.

Darüber hinaus werden die Staaten in den Leitlinien aufgefordert, Kinder auch in Entscheidungsprozesse einzubeziehen, um sicherzustellen, dass die nationale Politik angemessen die Entwicklungen im digitalen Umfeld berücksichtigt.

Diese Richtlinien sind für ein sehr breites Publikum von Interesse, das von nationalen Behörden, Fachleuten, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Industrie und Branchen Branchen über Familien und Kinder selbst reicht.


Direkter Download (pdf, 0.462 MB)

Quelle: Europarat