Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

BERICHTE UND PUBLIKATIONEN

  • Aspekte von Kinderschutz und Kinderrechten bei der Vergabe von Domainnamen

    Jutta Croll, Stiftung Digitale Chancen

    Die Präsentation erläutert die Vergabe von Domainnamen durch ICANN. Sie zeigt mögliche Risiken für Kinder sowie Gegenmaßnahmen auf.

  • Child Rights International Network - CRIN

    Das Child Rights International Network - CRIN - ist eine globale Forschungs-, Policy- und Advocacyorganisation. Ihre Arbeit basiert auf der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Auf der Webseite selbst lassen sich Informationen zu zahlreichen Kinderrechtsthemen, einzelnen Ländern, Erklärung der Rechtssysteme, Hinweise zu Events etc. finden.

  • Datenschutz leicht erklärt: Interaktive Checkliste für Anbieter von Kinderangeboten veröffentlicht

    Hilfestellungen zur EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
    FSM - Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V

    Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) veröffentlichte am 08.10.18 eine interaktive Checkliste mit dem Titel "Kinderseiten und DSGVO: Das geht gut!" zur Aufklärung und als Hilfestellung für die Umsetzung der EU-Datenschutz Grundverordnung für Anbieter von Kinderonlineinhalten.

  • Towards a global indicator on unidentified victims in child sexual exploitation material. Summary Report.

    ECPAT International und INTERPOL

    Der Summary Report ist eine Zusammenfassung einer längeren Studie mit dem Titel Towards a Global Indicator on Unidentified Victims in Child Sexual Exploitation Material, veröffentlicht von ECPAT International und INTERPOL im Februar 2018.

  • Bericht zum Diskussionstag "Digitale Medien und Kinderrechte" 2014

    UN Ausschuss für die Rechte des Kindes

    Die Diskussionstage des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes (Days of General Discussion of the Committee on the Rights of the Child - DGD) sollen ein tieferes Verständnis für spezifische Artikel oder Themen der Konvention über die Rechte des Kindes fördern, indem sie ein Forum für Diskussionen zwischen Politikern, Praktikern und Forschern mit dem Kinderrechts-Ausschuss bieten. Am 12. September 2014 widmete der Ausschuss seinen 21. Allgemeinen Diskussionstag dem Thema "Digitale Medien und Kinderrechte". Ziel war es, die Auswirkungen des Engagements von Kindern in sozialen Medien und Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu analysieren, um die Auswirkungen und die Rolle der Kinderrechte in diesem Bereich besser zu verstehen und rechtebasierte Strategien zu entwickeln, um die Chancen der digitalen Welt für Kinder zu maximieren und sie gleichzeitig vor Risiken und möglichen Schäden zu schützen.

  • The State of the World’s Children 2017: Children in a Digital World

    UNICEF

    Während die Debatte darüber, ob das Internet für Kinder sicher ist, läuft, diskutiert The State of the World’s Children 2017: Children in a Digital World, ob der digitale Zugang für Kinder eine Neugestaltung der Spielregeln oder eine weitere Trennlinie ist. Der Bericht stellt UNICEF´s ersten umfassenden Blick auf die unterschiedlichen Auswirkungen der digitalen Technologien auf Kinder dar und zeigt sowohl Gefahren als auch Chancen auf. Es fordert die Regierungen, den Sektor der digitalen Technologien und die Telekommunikationsbranche dazu auf, die digitalen Spielfelder für Kinder zu ebnen, indem sie Richtlinien, Praktiken und Produkte entwickeln, die Kindern helfen, digitale Möglichkeiten zu nutzen und sie vor Schäden zu schützen.

  • März 2017

    Diskussionspapiere: Kinderrechte und Business in der digitalen Welt

    Carly Nyst, UNICEF

    UNICEF veröffentlicht eine Reihe von Diskussionspapieren über „Children's Rights and Business in a Digital World“, beginnend mit einer Diskussion über Datenschutz, Schutz personenbezogener Daten und Reputationsrechte.

  • Oktober 2014

    Kinderrechte im Digitalen Zeitalter

    Amanda Third, Delphine Bellerose, Urszula Dawkins, Emma Keltie, Kari Pihl, Young and Well Cooperative Research Centre

    Wie sehen Kinder ihre Rechte von digitalen Medien gefährdet? Im Juli und August 2014 haben 148 Kinder aus 16 Ländern, die insgesamt 8 Sprachen sprechen, an Workshops teilgenommen, um ihre Ansichten auf ihre Rechte in der digitalen Welt zu teilen.

  • Media Policy Project Blog

    Blog zur Medienpolitik der London School of Economics (LSE)
    London School of Economics (LSE)

    Das Ziel des medienpolitischen Projekts ist es, Gespräche zwischen politischen Entscheidungsträgern, zivilgesellschaftlichen Akteuren und Medienfachleuten über die neuesten Felder der Medienforschung zu beginnen. Politischen Entscheidungsträgern soll ein aktueller und leichter Zugang zu relevanten Forschungsarbeiten und zu den vielfältigen Ansichten der Zivilgesellschaft gegeben werden.

  • Parenting for a Digital Future Blog

    Blog zur Erziehung für eine digitale Zukunft der London School of Economics (LSE)
    London School of Economics (LSE)

    Wie wollen Eltern ihre Kinder im digitalen Zeitalter aufziehen? Wie ist die Vision von Eltern für die Zukunft ihrer Kinder und die der Gesellschaft? Welche Risiken und Chancen charakterisieren die digitale Zukunft?

  • Bekämpfung von Grauzonen der sexuellen Ausbeutung von Kindern im Internet

    Jutta Croll, I-KiZ

    Im Netzwerk Keine Grauzonen im Internet haben sich das Zentrum für Kinderschutz im Internet, die Internetbeschwerdestellen FSM und eco, jugendschutz.net, Unternehmen und Wissenschaft gemeinsam die Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung von Kindern zum Ziel gesetzt.

  • Kriterienraster: Typische Merkmale der Erscheinungsformen von Posendarstellungen

    Kinder in sexuellen Posen
    Jutta Croll, I-KiZ

    Typische Merkmale der Erscheinungsformen von Posendarstellungen

  • Kriterienraster: Alltagsdarstellungen im sexualisierenden Kontext

    Sexualisierte Alltagsdarstellungen von Kindern
    Jutta Croll, I-KiZ

    Alltagsdarstellungen im sexualisierenden Kontext

  • Jahresbericht 2014 des Zentrums für Internetschutz (I-Kiz)

    Zeitgemäßer Jugendmedienschutz
    I-KiZ - Zentrum für Kinderschutz im Internet

    Die Aufgabe des I-KiZ - Zentrum für Kinderschutz im Internet war es, ein Forum zu bieten, um gemeinsam mit Akteuren des Jugendmedienschutzes aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis Strategien für einen zeitgemäßen Jugendmedienschutz zu entwickeln und besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet zu befördern.

  • Jahresbericht 2015 des Zentrum für Internetschutz (I-Kiz)

    Zeitgemäßer Jugendmedienschutz
    I-KiZ - Zentrum für Kinderschutz im Internet

    Die Aufgabe des I-KiZ - Zentrum für Kinderschutz im Internet war es, ein Forum zu bieten, um gemeinsam mit Akteuren des Jugendmedienschutzes aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis Strategien für einen zeitgemäßen Jugendmedienschutz zu entwickeln und besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet zu befördern

  • EU Kids Online Netzwerk

    Hans-Bredow-Institut

    Wie nutzen Kinder und Jugendliche in Europa das Internet, welchen Risiken begegnen ihnen, welche Chancen bietet das Internet und wie gehen sie mit den vielfältigen Möglichkeiten um? Wo liegen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den einzelnen europäischen Ländern? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des Projekts EU Kids Online.

  • Kaleidoskop des Internet of Toys

    Sicherheit, Privatsphäre und soziale Einblicke
    Stéphane Chaudron, Rosanna Di Gioia, Monica Gemo, Donell Holloway, Jackie Marsh, Giovanna Mascheroni, Jochen Peter, Dylan Yamada-Rice, EU Science Hub - The European Commission's science and knowledge service

    Diese Arbeit gibt Einblicke in Aspekte von Sicherheit, Privatsphäre und gesellschaftliche Fragen, die sich aus dem Aufstieg des Internet of Toys ergeben.

  • Adleraugen auf Identitäten in der digitalen Welt

    Entwicklungen und Herausforderungen
    Stephane Chaudron, Henning Eichinger, EU Science Hub - The European Commission's science and knowledge service

    Dieser Bericht bietet eine Adlerperspektive auf das Konzept und die Auswirkungen digitaler Identitäten. Nach einer Einleitung, die den Begriff der Identität verortet, verdeutlicht der Bericht seine zeitgenössische Bedeutung und schlägt eine Definition des Begriffs Referenz vor. Zum zweiten Mal untersuchen die Autoren die Folgen der Übersetzung des Identitätsbegriffs in die digitale, mit dem Internet verbundene Welt.

    Weitere Inhalte zu: Profilbildung


  • Landkarte Kinderrechte

    Deutsches Institut für Menschenrechte, Netzwerk Kinderrechte, Save the Children

    Mit der Landkarte Kinderrechte zeigt die Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte auf, inwieweit einzelne Kinderrechte in den Bundesländern in Deutschland umgesetzt und verankert sind.

  • Desiderata

    John Carr

    In diesem Blog beschäftigt sich John Carr damit, wie die neuen Technologien unser Leben verändern und richtet sich damit an Menschen, die sich für Themen im Bereich Public Policy interessieren. Zu seinen Hauptthemen zählen Sicherheit und Schutz, mit besonderem Augenmerk auf die Verantwortung gegenüber jüngeren Nutzern.

    Weitere Inhalte zu: Internet Governance