Direkt zum Seiteninhalt springen - Tastenkürzel 2 Direkt zum Hauptmenü springen - Tastenkürzel 1 Direkt zur Suche springen - Tastenkürzel 5

BERICHTE UND PUBLIKATIONEN

Veröffentlicht am 13.06.22

Sammelband „Kinderrechte: Von Kommune bis EU“

Quelle: Deutsches Kinderhilfswerk
Ansicht: Sammelband „Kinderrechte: Von Kommune bis EU“

Das Deutsche Kinderhilfswerk veröffentlichte einen Sammelband mit zehn Beiträgen von verschiedenen Kinderrechtsexpert*innen. Um die Kinderrechte umzusetzen und ihre Potenziale zu heben, braucht es aus Sicht des Deutschen Kinderhilfswerkes zweierlei: zum einen Wissen über und Verständnis für die Bedeutung der Kinderrechte und zum andern eine Verankerung der kinderrechtlichen Prinzipien in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen und auf allen politischen Ebenen. Hier knüpft der vorliegende Sammelband an: Er verdeutlicht einerseits die Bedeutung der Kinderrechte und skizziert andererseits die positiven Folgen ihrer Absicherung sowohl für das einzelne Kind als auch für die Gesellschaft.

Der Beitrag „Das Recht auf Gehör nach Art. 12 UN-KRK - Zur Bedeutung der Allgemeinen Bemerkung Nr. 25 für die Mitgliedstaaten und für Deutschland“ von Jutta Croll veranschaulicht, dass der internationale Kontext auch 30 Jahre nach Verabschiedung der Kinderrechtskonvention einen starken Einfluss auf die Ausgestaltung und Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland hat. So flossen zentrale Anliegen der 25. Allgemeinen Bemerkung des UN-Kinderrechtsausschusses, die sowohl die Chancen der Digitalisierung für die Verwirklichung der Kinderrechte als auch die Risiken der digitalen Transformation für Gesellschaft und Zusammenleben adressiert, in das novellierte Jugendschutzgesetz ein. Durch das Gesetz nun besser geschützt, können Kinder das Internet für unterschiedlichste Zwecke nutzen - man denke an Bildung, Freizeit oder (demokratische) Teilhabe.


Direkter Download (pdf, 2.456 MB)